Post Image

Der Kunde ist König. Alles dreht sich nur um ihn und es ist die Aufgabe der Unternehmen ihn zufriedenzustellen. Diese Aufgabe erfüllt das Customer Relationship Managements (CRM). 

Der Megatrend Individualisierung stellt des CRM allerdings vor neue Herausforderungen. Der Kunde gibt sich nicht mehr mit neuen Produkten zufrieden, sondern er möchte diese individuell auf sich zugeschnitten haben. Um diesem Anspruch gerecht zu werden müssen die Kundendaten aus dem CRM analysiert werden. Durch die Verknüpfung von Analyse und CRM erhält das Unternehmen die Bedürfnisse der einzelnen Kunden. 

Wenn das Unternehmen diese Bedürfnisse kennt, kann es seine Produktion, Angebote etc. nach ihnen ausrichten. Somit kann man dem Kunden zum perfekten Zeitpunkt das passende Produkt präsentieren. Die zielgruppenrelevanten Produkte und Kundennähe steigern das Wachstumspotenzial und somit den Gewinn des Unternehmens.

Das die Statistik und die Datenanalyse an Bedeutung gewinnen, zeigt nicht zuletzt die Entwicklung der Marketingabteilungen von Zalando. Das Unternehmen hat jede Marketingabteilung mit einem Statistik Experten ergänzt, um die gesammelten Daten für sich nutzbar zu machen. 

Durch die Corona Krise kaufen immer mehr Menschen bei den lokalen Unternehmen ein. Eine Umfrage von Mastercard gab, dass etwa 47% der Verbraucher lokal einkaufen, um die Händler vor Ort zu Unterstützen. Dieser Trend bietet Unternehmen die Chance ihre Zielgruppe individuell und mit lokalen Marketingmaßnahmen zu erreichen. 

Um das zu ermöglichen verwendet Scalisto das Zielgruppenmapping. Das Zielgruppenmapping veranschaulicht auf einer Karte die lokalen Marketingaktivitäten und die erreichten Zielgruppen. Diese Maßnahme ermöglicht es Regionen genau zu steuern und Marketing und Vertrieb miteinander zu verbinden. 

Alles in allem ist erfolgreiches CRM ohne Datenanalyse nicht möglich. 

Um ihr CRM erfolgreich zu gestalten stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!